Letztes Feedback

Meta





 

Schon so lange?

Es passiert nicht viel neues und doch vergeht die Zeit so schnell - bin ich wirklich schon fast zwei Monate hier?! Inzwischen habe ich mich sehr gut an die ghanaischen Lebensumstände gewöhnt, ich bin nur mal gespannt wie der Tagesablauf sich ändern wird wenn die Regenzeit beginnt, aber das hat ja noch eine Weile Zeit!

Die Workshops laufen ganz gut, ich muss mich nur daran gewöhnen das auch einige Schüler noch eintrudeln während wir mit dem Workshop schon angefangen haben. Es ist dann auch schon vorgekommen das wir unsere Pläne für den Workshop umgeschmissen haben und improvisiert haben, weil wir dachten das nicht so viele Schüler kommen würden - was sich dann während dem Workshop aber doch noch geändert hat. Aber ist ja auch nicht weiter schlimm :-) In jeder Schule haben wir einige Schüler, die uns vor oder nach jedem Workshop ein Gedicht, eine Geschichte oder Witze zeigen, die sie selbst geschrieben haben. Das ist natrülich echt genial, dass die Schüler so motiviert sind und der Wille zum schreiben da ist.      

Dieses Wochenende ist Oktoberfest in Accra mit einer deutschen Band ;-)   Anna und ich werden dort hinfahren, uns das mal anschauen und veersuchen nicht zu viele deutsche Klischees zu erfüllen ;-) Bin schon gespannt wie das werden wird. Vor zwei Wochen waren wir ja in Winneba und haben uns dort mit anderen deutschen Freiwilligen getroffen gehabt, da hat das mit der Zimmerreservierung in unserem Hostel leider nicht so gut geklappt gehabt - hoffentlich wird das diesmal anders. Nächstes Wochenende wollen wir uns Sonntags in Cape Coast ein Fußballspiel der ghanaischen Premier League anschauen und die Woche darauf eventuell in eine Goldmine fahren. David war mit Pascal, einem unserer "Vorgänger", schon dort und hat einen kleinen Dokumentarfilm gedreht - deshalb wollen wir uns das nun auch mal live anschauen. Was etwas schade ist, ist dass ein Magazinworkshop jede  zwei Wochen Samstags in St. Mary's stattfindet, da die Schüler unter der Woche keine Zeit haben. Daher können wir nur jede zweite Woche alle etwas zusammen unternehmen, aber das reicht ja eigentlich auch :-)

Viele fragen wie ich mit der Armut hier klarkomme und wie wir uns überhaupt fortbewegen. Dazu werde ich aber noch eigene Blogeinträge verfassen! Da unsere Internetverbindung in letzter Zeit so langsam war, dass ich zwanzig Minuten gebraucht habe um mein Mailfach zu laden, habe ich noch keine Alternative gefunden um Bilder hochzuladen - ich hoffe das ich das bald ändern kann!


Viele Grüße aus dem heißen Ghana, Ekuwa!

1.11.13 15:17

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Peter Dieter (depe) (4.12.13 15:35)
Hallo Eva - ganz tolle Nachrichten sind da von Dir zu hören! Freut mich riesig,mal was von der "Front" zu hören - und nicht nur - meist politisch und wirtschaftlich geprägte Berichte einseitiger Medien zu konsumieren. Meine Frau hat mir zugesagt, dass sie das wenige, was wir uns an "Spenden" leisten können und dann immer der Heilbronner Stimme Bedürftigenaktion zukommen lassen, teilt und die Hälfte Eurem sinnvollen Projekt beisteuern wird!

Die wertvollsten Weihnachtsgeschenke finden sich meist nicht unter dem Tannenbaum: Schöne Stunden im Kreis der Liebsten und die Zeit,des vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.
In diesem Sinne wünsche ich auch Dir in Deinem Freundeskreis viele besinnliche Momente und einen guten Start ins neue Jahr.
Gruß aus dem "Sch---ss"kalten Mbhs - depe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen